Johannes


Johannes Huth studierte an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg Jazz mit Hauptfach Klassik. Seit 1998 begleitet er unter anderem Efim Jourist, Etta Scollo, Ulrich Tukur und Dominique Horwitz. Er arbeitete am Staatsschauspiel Hannover und am Deutschen Schauspielhaus Hamburg in unterschiedlichen Musiktheater-Produktionen. Außerdem spielte er als Sideman verschiedener amerikanischer Solisten, darunter Charles Davis, Don Benett, Anthony Braxton, Theo Travis, Charles Owens. Johannes Huth spielt seit 2004 regelmäßig mit dem europäischen „Original Glenn Miller Orchestra“. Seit 2007 unterrichtet er die Kontrabass-Klasse des Hamburger Konservatoriums und bekam einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg.
Er ist Produzent der CD´s der Sängerin Muriel Zoe. Sein eigenes Trio „feldneun“, mit Kompositionen für Kontrabass, Trompete und Laptop ist im Sommer 2006 auf CD erschienen. Am St. Pauli Theater Hamburg war er 2007 musikalischer Leiter der Produktion „Endstation Sehnsucht“.
Seit dem Tod von Efim Jourist 2007 ist Johannes Huth Leiter des Jourist Quartetts,
welches auf den großen internationalen Festivals (SHMF, Meraner Festwochen, Rheingau-Festival) vertreten ist und überwiegend Kompositionen von Efim Jourist spielt.